• Öffnungszeiten: Mo-Do 8.30-16 Uhr
  • Fr 8.30-12 Uhr

AKTUELLES UND INTERESSANTES

news-img Happy Icon

Erlös für Förderverein

Erlös eines Fußballturniers geht an den Förderverein der onkologischen Stationen im Krankenhaus Düren.

Die Chefin war stolz – und das zu Recht. Mit ihren Auszubildenden kam Dagmar Runge, Vorstandsvorsitzende des Dürener Bauvereins, aus dem Grüngürtel ins benachbarte Krankenhaus Düren, um dort einen Scheck zu überreichen. 2500 Euro spendete der Bauverein an „Carpe Diem“, den Förderverein der onkologischen Stationen in der Klinik an der Roonstraße. Es ist der Erlös aus einem Fußballturnier, das der Bauverein im Sommer mit 16 teilnehmenden Betriebsmannschaften auf dem Sportplatz der Sportfreunde veranstaltet hatte. Oder um genauer zu sein: dass die Auszubildenden des Bauvereins komplett in Eigenregie organisiert und durchgeführt hatten.

„Superprofessionell und mit ganz viel Herzblut“, hätten die angehenden Immobilienkaufleute das erste Turnier dieser Art auf die Beine gestellt, sagte Dagmar Runge. Deshalb stehe jetzt schon fest, dass die Fußballmeisterschaft des Bauvereins eine feste Einrichtung wird. Das freut nicht nur die Teilnehmer, von denen es großes Lob für die schöne Atmosphäre und die tolle Organisation gab. Denn das Turnier soll immer einem guten Zweck dienen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit unserer Spende etwas Gutes für die Patienten auf den onkologischen Stationen des Krankenhauses erreichen können“, sagte David von Hoegen, der im Namen aller Azubis einen großen Scheck an „Carpe Diem“-Vorsitzende Eva Hellwig überreichte. „Jeder Euro kommt den Patienten zugute“, betonte Eva Hellwig und berichtete, dass der Förderverein regelmäßig besondere Anschaffungen auf den Krebsstationen finanziere, für die im normalen Krankenhausbudget keine Mittel vorgesehen sind.

„Wir sind für diese Unterstützung sehr dankbar“, sagte Christoph Lammertz aus der Geschäftsleitung des Krankenhauses. „Carpe Diem“ sei immer dann zur Stelle, wenn es um Anschaffungen wie besonders hochwertige Einrichtungsgegenstände geht, die dafür sorgen, dass sich die Patienten der onkologischen Stationen ein wenig mehr wie zu Hause fühlen können. Gerade für Patienten, die oft viele Wochen im Krankenhaus bleiben müssen, sei das besonders wichtig und wertvoll.

(Auszug aus einem Artikel des Krankenhaus Düren. Copyright Foto: Christoph Lammertz)

By Joerg Haeck | 12. Oktober 2016 | Kategorie : Uncategorized Zurück zur Übersicht

Aktuelles & Interessantes

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück